Råda – Hagfors – Fredriksberg – Burängsberg

Samstag, 04.06.2022

Am Morgen sind wir etwas später aufgestanden, da wir beide keinen Wecker gestellt hatten. Ich wurde wach, da die Sonne gegen 7:30 Uhr für 25°C Zeltinnentemperatur gesorgt hatte und es einfach zu warm wurde. Bei der Rückgabe des elektronischen Schlüssels für die Sanitärgebäude an der Rezeption sagten die holländischen Campingplatzbetreiber, dass wir bereits die 5. seien, die mit dem Fahrrad auf dem Weg zum Nordkapp dort übernachtet hatten. Die Bilder des heutigen Tages zeigen die Vielfalt an Wegen, die wir beim Folgen des Sverigeleden so befahren. Kurze Abschnitte mit „Schotterstraße“, in größeren Ortschaften geht es mal durch Parkanlagen und dann immer wieder zweispurige und einmal (wir fuhren bergab) sogar dreispurige Straßenabschnitte. Für Familien mit Kinder doch nicht immer so geeignete Streckenführungen. Heute (vielleicht auch weil Samstag war) war nicht besonders viel Verkehr. Unsere Mittagsrast war nicht besonders bequem, da an dem Straßenabschnitt, wo wir zur Mittagszeit waren, keine Parkplätze mit Tisch und Bank waren. Am Nachmittag haben wir dann in Fredriksberg eingekauft, wo wir die frischen, schwedischen Erdbeeren vor dem Laden gleich verzehrt haben. Damit war das Abendessen und das Frühstück für die nächsten 2 Tage gesichert.
Heute ging es dann bis auf 412m hoch und danach in langen Abschnitten mit gutem Tempo wieder runter bis auf 212m. Wir hatten uns gerade abgesprochen, dass wir jetzt einen Übernachtungsplatz suchen wollten, als ich wieder Luftverlust in meinem Hinterreifen feststellte. Wir bogen nach Links von der Straße ab auf einen kleinen, schmalen mit Gras bewachsenen Weg, der zwischen Seeufer und Straße entlangführte. Erstaunlicherweise stehen hier keine Ferienhäuser und so fanden wir einen schönen Platz direkt am Seeufer. Nach dem Abendessen demontierte ich den Hinterreifen und Schorsch fand knietief im seichten Wasser stehend sehr schnell das Loch. Ich klebte einen Flicken darauf und montierte alles wieder. Hoffentlich passiert so etwas jetzt nicht an jedem Tag.

Und beim Auspacken meiner Fahrradtasche mit den Ersatzteilen stellte ich dann fest, dass meine mitgenommene 99% Kakao-Schokolade in der Fahrradtasche geschmolzen war und einiges mit einem braunen Überzug verdreckt hatte.

Unsere heute gefahrene Strecke: [ https://cyclemeter.com/076b5f3de1696c73/Cycle-20220604-1025-38052

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

I accept that my given data and my IP address is sent to a server in the USA only for the purpose of spam prevention through the Akismet program.More information on Akismet and GDPR.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.